(0)
de fr
Menu

Unsere Geschäftsbedingungen

Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen

  1. Anwendungsbereich
    Die vorliegenden Verkaufs- und Lieferbedingungen ("VLB") gelten für sämtliche Transaktionen unter denen Mobatime AG ("MT") dem Kunden Waren oder Dienstleistungen liefert, sofern die Vertragspartner keine abweichende, schriftliche Vereinbarung getroffen haben.

  2. Offerten Vertragsabschluss
    Soweit nicht abweichend mitgeteilt, beträgt die Offertgültigkeitsfrist 30 Tage. Der Offerte beigelegte Produktbeschreibungen, Schemas, usw. dienen der allgemeinen Information und sind unverbindlich. Die Zusicherung von bestimmten Eigenschaften bedarf einer ausdrücklichen Vereinbarung. MT behält sich jederzeit Änderungen am Produkt vor, sofern sie die Funktionsfähigkeit des Vertragsgegenstandes nicht beeinträchtigen. Kundenbestellungen werden von MT schriftlich bestätigt. Der Inhalt der Auftragsbestätigung wird damit rechtsgültig.

  3. Lieferung und Installation
    Die Lieferung erfolgt auf Kosten und Gefahr des Kunden. MT ist bemüht, angegebene Lieferfristen einzuhalten, kann dafür aber keine Haftung übernehmen. Schadenersatzansprüche des Kunden wegen Lieferverzug sind in jedem Fall ausgeschlossen. Bei Annahmeverzug des Kunden kann MT bestellte Leistungen auf Gefahr und Kosten des Kunden hinterlegen, oder Dienstleistungen später erbringen, wobei damit verbundene Mehrkosten vom Kunden zu vergüten sind. Installation, Schulung und Inbetriebnahme sind in den offerierten Produktpreisen nicht enthalten.

  4. Erbringung von Dienstleistungen
    Offerierte Dienstleistungen erbringt MT unter der Aufsicht des Kunden. MT steht für eine getreue und sorgfältige Auftragserfüllung ein. Sie ist berechtigt, fachkundige Dritte zur Ausführung von Leistungen beizuziehen. MT behält sich alle geistigen Eigentumsrechte an den erbrachten Leistungen und ausgehändigten Unterlagen vor.

  5. Preise und Zahlungsbedingungen, Eigentumsvorbehalt
    Soweit die Preise für Produkte oder Dienstleistungen nicht explizit in einer Offerte enthalten sind, gelangen die jeweils gültigen Ansätze gemäss Preisliste von MT zur Anwendung. Bei Wechselkursschwankungen kann MT ihre Preise jederzeit entsprechend anpassen.
    Die Kosten für Lieferung und Verpackung gehen zu Lasten des Kunden. Für Dienstleistungen, welche beim Kunden erbracht werden, werden die entsprechenden Spesen zusätzlich in Rechnung gestellt. Reisezeit gilt dabei als Arbeitszeit. Sämtliche Preise verstehen sich exklusive Mehrwertsteuer und vorgezogener Recyclinggebühr für Hardware.
    Rechnungen sind innert 30 Tagen ab Fakturadatum ohne Abzug zahlbar. Bei Überschreiten des Zahlungszieles ist MT berechtigt, nach erfolgloser Mahnung Verzugszinsen in der Höhe von 2% über dem Kontokorrentzinssatz für Blankokredite der Zürcher Kantonalbank plus Spesen in Rechnung zu stellen. Scheinen Zahlungsansprüche von MT als gefährdet, können Leistungen ausgesetzt oder von Vorauszahlungen abhängig gemacht werden.
    Bis zur vollständigen Begleichung des Kaufpreises bleiben gelieferte Produkte im Eigentum von MT, die berechtigt ist, ihren Eigentumsvorbehalt eintragen zu lassen. Während dieser Zeit ist es dem Kunden untersagt, über die Produkte zu verfügen.

  6. Software Lizenzprodukte
    MT erteilt dem Kunden für die bestellten und bezahlten Softwareprodukte, d.h. eine bestimmte Version von Computerprogrammen sowie für das zugehörige Material eine persönliche, nicht übertragbare und nicht ausschliessliche Lizenz zum Gebrauch.
    Die Software ist nur auf einem von MT empfohlenen Rechner oder Netzwerk einzusetzen. Die Software darf nur zu Sicherungszwecken kopiert werden. Jegliche Umarbeitung oder Dekompilation ist - unter Vorbehalt zwingender gesetzlicher Bestimmungen - untersagt.
    Der Kunde anerkennt ausdrücklich, keinerlei Schritte zur unrechtmässigen Beseitigung von hardwaremässigen oder softwaremässigen Nutzungslimitierungen zu unternehmen.
    Jede über diese Bestimmungen hinausgehende Nutzung ist nicht erlaubt. Bei Verletzung dieser Bestimmungen ist MT berechtigt, die dem Kunden erteilten Nutzungsbefugnisse ohne Anspruch auf Rückerstattung der Lizenzgebühren zu widerrufen.

  7. Patente und Urheberrechte
    Der Kunde hat die MT über Ansprüche von Dritten wegen Verletzung von Patenten oder Urheberrechten unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen und ihr die Vollmacht zur selbständigen Führung und Beilegung des Rechtsstreites zu erteilen. Unter diesen Voraussetzungen übernimmt MT die dem Kunden rechtskräftig auferlegten Kosten und Schadenersatzpflichten bis zur Höhe des Verkaufspreises des verletzenden Produktes.
    Wird dem Kunden die Benutzung des Vertragsgegenstandes rechtskräftig untersagt, muss MT nach ihrer Wahl entweder dem Kunden das Recht zur Weiterbenutzung beschaffen, ihn austauschen bzw. so verändern, dass eine Schutzrechtsverletzung nicht mehr vorliegt oder den Vertragsgegenstand gegen Rückerstattung des Vertragspreises zurücknehmen.

  8. Garantie
    MT leistet Gewähr, dass die von ihr gelieferte Hardware frei von Material- und Herstellungsfehlern ist, welche den Wert oder die Tauglichkeit der Produkte erheblich beeinträchtigen. MT wird im Rahmen der vom jeweiligen Hersteller gewährten Produktgarantie allfällige, während der Garantiezeit aufgetretene Material- und Herstellungsfehler, in Abgeltung der Garantieansprüche des Kunden, während seiner Geschäftszeit kostenlos beseitigen, defekte Teile austauschen und die Funktionsfähigkeit wiederherstellen. Transportkosten, Verpackung, Montage- und Demontage- sowie Reisekosten sind nicht Bestandteil der Garantieleistungen von MT. Keine Garantie wird geleistet bei Schäden, die vom Kunden selbst oder von Drittfirmen zu vertreten sind sowie bei ungenügender Wartung oder Missachtung der Betriebsanweisungen und -vorschriften. Keine Verantwortung übernimmt MT für verlorene Daten. Auch Datenrekonstruktion fällt nicht unter die Garantie.
    Bei von MT selbst hergestellter Software, werden schriftlich dokumentierte und reproduzierbare Fehler, d.h. Abweichungen gegenüber der schriftlichen Funktionalitätsbeschreibung, welche unabhängig von der Systemumgebung (Einflüsse von Netz, Umsystemen, Verkabelung) entstehen, innerhalb angemessener Frist, kostenlos behoben. MT behält sich das Recht vor, anstelle von Nachbesserungsarbeiten, dem Kunden eine Folgeversion der Software zu liefern oder eine Umgehungs-möglichkeit zur Verfügung zu stellen.
    Garantieansprüche für Software von Drittherstellern richten sich ausschliesslich nach den Bestimmungen des Drittherstellers.
    Die Garantiedauer beginnt mit der Lieferung der Artikel und richtet sich nach den Angaben in der Offerte oder der entsprechenden Produktspezifikation. Bei Nichtvorliegen einer ausdrücklichen Garantiedauer gilt eine solche von 12 Monaten für Geräte, 6 Monaten für Software und Ersatzteile sowie 6 Monaten oder 30‘000 km bei Austauschgeräten für Fahrzeuge.
    Weitere oder andere Ansprüche des Kunden, insbesondere auf Wandelung, Minderung oder Schadenersatz, werden wegbedungen.

  9. Reklamationen
    Allfällige Reklamationen müssen innert 8 Tagen schriftlich mitgeteilt werden.

  10. Rücksendungen
    Rücksendungen richtig ausgelieferter Lagerartikel werden nur angenommen, wenn MT einer Rücknahme zustimmt und wenn die Ware in einwandfreiem Zustand in Originalverpackung zurückgeschickt wird. Artikel, die nicht ab Lager geliefert wurden, können nicht zurückgenommen werden. Software wird nicht zurückgenommen.

  11. Haftung
    MT haftet gegenüber dem Kunden ausschliesslich für grobfahrlässig oder absichtlich verursachte Schäden. Soweit gesetzlich zulässig wird insbesondere jede Haftung für indirekte und Folgeschäden, wie entgangenen Gewinn, nicht realisierte Einsparungen, Ansprüche Dritter oder Datenverlust ausgeschlossen.

  12. Einsatz der Produkte
    Der Kunde trägt die Verantwortung für Auswahl und Einsatz der von MT bezogenen Produkte und Dienstleistungen und für die damit erzielten Resultate. Die Sicherung von Anlagen, Daten und Software vor Zerstörung, Missbrauch oder Zugriff Dritter übernimmt der Kunde. Er ist auch für die Schulung seines Personals sowie für die Integration der Produkte in eigene oder in Lösungen von Dritten verantwortlich.

  13. Geheimhaltung und Datenschutz
    Jeder Vertragspartner wird als „vertraulich“ gekennzeichnete Informationen sowie Offerten, die er vom anderen erhält, mit gehöriger Sorgfalt behandeln und sie Dritten nicht zugänglich machen. Der Kunde ist damit einverstanden, dass MT, soweit zur Vertragserfüllung notwendig, personenbezogene Daten über den Kunden bearbeitet und im Rahmen der unternehmensweiten Bearbeitung auch einen Datentransfer ins Ausland und/oder an Dritte vornehmen kann.

  14. Schlussbestimmungen
    Änderungen oder Ergänzungen zu diesen VLB sind nur gültig, wenn sie in einem schriftlichen Zusatzvertrag festgehalten werden, der ausdrücklich auf diese VLB sowie den Einzelvertrag Bezug nimmt.

  15. Gerichtsstand
    Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Dübendorf.

    01/2012/FWA

    Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen

Allgemeine Bedingungen zum Einzelauftrag für Installations-, Service-, Reparatur- und Supportleistungen

  1. Anwendungsbereich
    Mit Inanspruchnahme von Installations-, Service-, Reparatur- und Supportleistungen der Mobatime AG beauftragt der Kunde diese auf der Basis der vorliegenden Bedingungen zur Erbringung von Installations- Service-, Reparatur- und Supportleistungen.
    Die Installations-, Service-, Reparatur- und Supportleistungen am Installationsort werden unter Anweisung des Kunden erbracht. Mobatime AG steht für eine fachgerechte Auftragserfüllung ein.
    Soweit im Rahmen der Installations-, Service-, Reparatur- und Supportleistungen Hardwarereparaturen erbracht werden müssen, wird Mobatime AG defekte Hardware nach Aufwand instand stellen oder austauschen. Der Kunde akzeptiert auch
    neuwertige Austauschteile. Ausgetauschte Teile gehen in das Eigentum der Mobatime AG über.
    Die Behebung von Softwareproblemen erfolgt nach Aufwand und nach den Anweisungen des Kunden. Dies gilt ebenso für das Zusammenspiel der einzelnen Softwarekomponenten untereinander und mit der entsprechenden Hardware.

  2. Datensicherung
    Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass vor einem Eingriff durch die Mobatime AG die betroffenen Daten von ihm gesichert werden. Mobatime AG übernimmt keine Haftung bei Datenverlust.
    Das Wiedereinlesen von Kundendaten erfolgt nur auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden und gegen Verrechnung. Mobatime übernimmt keine Verantwortung für die Vollständigkeit der Kundendaten.

  3. Separate Leistungen
    Mobatime AG stellt wenn möglich Ersatzgeräte zu günstigen Konditionen bereit. Durch das Erbringen von Installations-, Service-, Reparatur- und Supportleistungen sind Änderungen an Produkten möglich, welche Abweichungen von bestehenden Produktspezifikationen zur Folge haben können und allenfalls das Zusammenwirken mit Produkten von Drittherstellern beeinflussen. Mobatime ist nicht verantwortlich für dieses Zusammenwirken und übernimmt keine Forderungen von anderen Lieferanten.
    Mobatime AG übernimmt keine Verantwortung bezüglich Einbindung am Netzwerk der an verbundenen Drittprodukten des Kunden. Allenfalls zusätzlich notwendiger Aufwand an Netzwerkkomponenten oder Umsystemen gehen zu Lasten des Kunden.

  4. Voraussetzungen
    Mobatime AG geht davon aus, dass die in den entsprechenden Produktbeschreibungen für die Lizenzierung und den Einsatz der Softwareprodukte enthaltenen Voraussetzungen erfüllt sind.
    Während der Erbringung von Installations-, Service-, Reparatur- und Supportleistungen vor Ort muss ein orts- und sachkundiger Mitarbeiter des Kunden am Ort der Intervention erreichbar sein.
    Der Kunde sorgt für eine angemessene Zutrittsmöglichkeit zu den zu wartenden Systemen. Kann der Techniker bei einem Einsatz vor Ort die Arbeit wegen Versäumnissen des Kunden nicht verrichten, gehen die Mehrkosten zu Lasten des
    Kunden.

  5. Bereitschaftszeit
    Installations-, Service-, Reparatur- und Supportleistungen können grundsätzlich von Montag bis Freitag von 08:00 bis 11:45 und 13:15 bis 17:00 Uhr, ausgenommen an lokalen und offiziellen Feiertagen in Zürich sowie dem 24. und 31. Dezember, in Anspruch genommen werden. Leistungen ausserhalb dieser Zeiten richten sich nach den Möglichkeiten der Mobatime AG und unterliegen einem Überzeitzuschlag.

  6. Preise und Zahlungsbedingungen, Eigentumsvorbehalt
    Sämtliche Installations-, Service-, Reparatur- und Supportleistungen werden nach Aufwand verrechnet. Der anwendbare Stundensatz für Arbeits- und Reisezeit sowie die Pauschalen für die Reisezonen richten sich nach der jeweils gültigen Preisliste von Mobatime AG.
    Auf Wunsch des Kunden wird ein Kostenvoranschlag für eingesandte Geräte zu einem Pauschalbetrag erstellt. Dieser Betrag wird bei einem entsprechenden Reparaturauftrag bei Mobatime AG angerechnet. Bei Nichterteilung des Reparaturauftrags
    innert 30 Tagen nach Zustellung des Kostenvoranschlages ist Mobatime AG berechtigt, das Gerät auf Kosten und Risiko des Kunden an diesen zurückzusenden und den Kostenvoranschlag in Rechnung zu stellen.
    Rechnungen sind innert 30 Tagen ab Fakturadatum ohne Abzug zahlbar. Bei Überschreiten des Zahlungszieles ist Mobatime AG berechtigt, nach erfolgloser Mahnung Verzugszinsen in der Höhe von 2% über dem Kontokorrentzinssatz für Blankokredite der Zürcher Kantonalbank plus Spesen in Rechnung zu stellen. Scheinen Zahlungsansprüche der Mobatime AG als gefährdet, können Leistungen ausgesetzt oder von Vorauszahlungen abhängig gemacht werden.
    Bis zur vollständigen Begleichung der Installations-, Service-, Reparatur- und Supportrechnungen bleiben gelieferte Softwareupdates und Ersatzteile im Eigentum von Mobatime AG. Während dieser Zeit ist es dem Kunden untersagt, über die
    Produkte zu verfügen.

  7. Garantie
    Mobatime AG wird ihre Installations-, Service-, Reparatur- und Supportleistungen durch qualifiziertes Personal mit der notwendigen Sorgfalt erbringen.
    Bei nachgewiesenermassen grob unsorgfältiger Leistung wird Mobatime AG ihre Installations-, Service-, Reparatur- und Supportleistungen unentgeltlich nachbessern. Forderungen zur Nachbesserung müssen sofort nach Auftreten des Mangels gemeldet werden, spätestens jedoch drei Monate nach erbringen der Installations-, Service-, Reparatur- und Supportleistungen. Weitere oder andere Ansprüche des Kunden insbesondere auf Wandelung, Minderung oder Schadenersatz werden wegbedungen.

  8. Haftung
    Mobatime AG haftet gegenüber dem Kunden ausschliesslich für grobfahrlässig oder absichtlich verursachte Schäden. Soweit gesetzlich zulässig, wird insbesondere jede Haftung für indirekte und Folgeschäden, wie entgangenen Gewinn, nicht realisierte Einsparungen, Ansprüche Dritter oder Datenverlust ausgeschlossen.

  9. Geheimhaltung und Datenschutz
    Mobatime AG wird als „vertraulich“ gekennzeichnete Informationen, die sie vom Kunden erhält, mit gehöriger Sorgfalt behandeln. Der Kunde ist damit einverstanden, dass Mobatime AG vertrauliche Daten, insbesondere personenbezogene,
    bearbeiten und im Rahmen des Service-, Reparatur- und Supporteinsatzes auch einen Datentransfer an Dritte, wenn erforderlich ins Ausland, vornehmen kann.

  10. Schlussbestimmungen
    Änderungen oder Ergänzungen zu diesen Bedingungen zum Einzelauftrag für Installations-, Service-, Reparatur- und Supportleistungen sind nur gültig, wenn sie schriftlich festgehalten werden und ausdrücklich auf diese Bedingungen sowie den Einzelauftrag Bezug nehmen.

  11. Gerichtsstand
    Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Dübendorf.

    01/2012/FWA

    Allgemeine Bedingungen zum Einzelauftrag für Installations-, Service-, Reparatur- und Supportleistungen

Allgemeine Bedingungen für den E-SHOP von Mobatime AG

  1. Anwendungsbereich
    Die vorliegenden allgemeinen Bedingungen gelten ausschliesslich für Geschäftsbeziehungen mit Mobatime AG via E-Shop, in diesen allgemeinen Bedingungen "E-Shop" genannt. Als E-Shop Produkte gelten nur diejenigen Artikel, die mit Preisen versehen sind und die im E-Shop bestellt werden können.

  2. Verbindlichkeit der im E-Shop veröffentlichten Angebote
    Veröffentlichte Produktbeschreibungen, Schemas, Bilder, sind unverbindlich. E-Shop behält sich jederzeit Änderungen vor.

  3. Lieferung und Installation
    E-Shop ist bemüht, die Shop-Artikel innert Wochenfrist zu liefern. Längere Fristen werden in der Regel schriftlich mitgeteilt. Schadenersatzansprüche des Kunden wegen Lieferverzug sind in jedem Fall ausgeschlossen. Installation, Schulung und Inbetriebnahme sind in den E-Shop-Preisen nicht enthalten.

  4. Preise und Zahlungsbedingungen, Eigentumsvorbehalt
    Veröffentlichte Preise und Wechselkurse für E-Shop-Produkte oder -Dienstleistungen können durch E-Shop jederzeit angepasst werden.
    Sämtliche Preise verstehen sich exklusive Mehrwertsteuer. Rechnungen sind innert 30 Tagen ab Fakturadatum ohne Abzug zahlbar. Bei Überschreiten des Zahlungszieles ist der Lieferant berechtigt, nach erfolgloser Mahnung Verzugszinsen in der Höhe von 2% über dem Kontokorrentzinssatz für Blankokredite der Zürcher Kantonalbank plus Spesen in Rechnung zu stellen. Scheinen Zahlungsansprüche des Lieferanten als gefährdet, können Leistungen ausgesetzt oder von Vorauszahlungen abhängig gemacht werden. Bei Neukunden kann die Lieferung von einer Vorauszahlung abhängig gemacht werden.
    Bis zur vollständigen Begleichung des Kaufpreises bleiben gelieferte Produkte im Eigentum von E-Shop, der berechtigt ist, seinen Eigentumsvorbehalt eintragen zu lassen. Während dieser Zeit ist es dem Kunden untersagt, über die Produkte zu verfügen.

  5. Software Lizenzprodukte
    Der Lieferant erteilt dem Kunden für die bestellten und bezahlten Softwareprodukte, sowie für das zugehörige Material eine beschränkte, persönliche, nicht übertragbare und nicht ausschliessliche Lizenz zum Gebrauch.
    Die Software darf nur zu Sicherungszwecken kopiert werden. Jegliche Umarbeitung oder Dekompilation ist – soweit nicht gesetzlich zulässig – untersagt. Der Kunde anerkennt ausdrücklich, keinerlei Schritte zur unrechtmässigen Beseitigung von hardwaremässigen oder softwaremässigen Nutzungslimitierungen zu unternehmen. Jede über diese Bestimmungen hinausgehende Nutzung ist nicht erlaubt.

  6. Garantie
    E-Shop leistet Gewähr, dass die gelieferte Hardware frei von Material- und Herstellungsfehler ist, welche den Wert oder die Tauglichkeit der Produkte erheblich beeinträchtigen. Der Lieferant wird im Rahmen der vom jeweiligen Hersteller gewährten Produktgarantie allfällige, während der Garantiezeit aufgetretene Material- und Herstellungsfehler, in Abgeltung der Garantieansprüche des Kunden, während seiner Geschäftszeit kostenlos beseitigen, defekte Teile austauschen und die Funktionsfähigkeit wiederherstellen. Transportkosten, Verpackung, Montage- und Demontage sowie Reisekosten sind nicht Bestandteil der Garantieleistungen des Lieferanten. Keine Garantie wird geleistet bei Schäden, die vom Kunden selbst, oder von Drittfirmen zu vertreten sind. Keine Verantwortung übernimmt der Lieferant für verlorene Daten. E-Shop behält sich das Recht vor, anstelle von Nachbesserungsarbeiten, dem Kunden eine Folgeversion der Software zu liefern oder eine Umgehungsmöglichkeit zur Verfügung zu stellen. Garantieansprüche für Software von Drittherstellern richten sich ausschliesslich nach den Bestimmungen des Drittherstellers bzw. werden bei Nichtvorhandensein solcher Bestimmungen gänzlich ausgeschlossen.
    Die Garantiedauer beträgt 12 Monaten für Hardware, bzw. 3 Monaten für Software und Ersatzteile, bzw. 6 Monate oder 30‘000 km bei Austauschgeräten für Fahrzeuge. Weitere oder andere Ansprüche des Kunden, insbesondere auf Wandelung, Minderung oder Schadenersatz, werden wegbedungen.

  7. Rückgaberecht
    Auf E-Shop-Artikel haben Kunden ein Rückgaberecht von 14 Tagen ab Lieferscheindatum, sofern folgende Bedingungen eingehalten werden: Die gelieferten Artikel müssen unbeschädigt, vollständig und in einwandfreier Originalverpackung zurückgeschickt werden.

  8. Haftung
    E-Shop haftet gegenüber dem Kunden ausschliesslich für grobfahrlässig oder absichtlich verursachte Schäden. Soweit gesetzlich zulässig, wird insbesondere jede Haftung für indirekte und Folgeschäden, wie entgangenen Gewinn, nicht realisierte Einsparungen, Ansprüche Dritter oder Datenverlust ausgeschlossen.

    Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Dübendorf.

    04/2014/FWA

    Allgemeine Geschäftsbedingungen für den E-SHOP von Mobatime AG

Teilnahmebedingungen Kurswesen

  1. Allgemeines
    Die nachstehenden Teilnahmebedingungen gelten zwischen der Mobatime AG, im folgenden MT genannt und den Teilnehmern an Kursen von MT, im folgenden Kunden genannt.

  2. Voraussetzungen für die Teilnahme
    Für den nachhaltigen Lernerfolg der Kursgruppe ist es erforderlich, dass alle Teilnehmer die in den Kursbeschreibungen aufgeführten Voraussetzungen erfüllen.

  3. Anmeldung
    Anmeldungen werden von MT schriftlich wie auch telefonisch entgegengenommen. MT bestätigt jede Anmeldung schriftlich. Mit dieser Bestätigung wird die Teilnahme am entsprechenden Kurs verbindlich.

  4. Kurspreise
    Es gelten die in den aktuellen Kursbeschreibungen angegebenen Kurspreise zuzüglich Mehrwertsteuer. In den Kurspreisen sind die Schulungsunterlagen und die Verpflegung enthalten.

  5. Abmeldung und Rechnungsstellung
    Falls ein Kurs nicht besucht werden kann, bitten wir um frühzeitiges abmelden. Abmeldungen sind für Kunden ohne Kostenfolge, wenn sie spätestens 10 Arbeitstage vor Beginn des Kurses bei MT vorliegen. Zu diesem Zeitpunkt wird auch der Kurspreis in Rechnung gestellt. Im Falle einer späteren Absage oder bei unterbliebener Teilnahme, hat MT das Recht auf die vereinbarten Kurskosten.

  6. Umbuchungen
    Aus organisatorischen Gründen, hat MT das Recht, Termine abzusagen. Der Kunde erhält in diesem Fall bereits geleistete Zahlungen zurück. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht. Wenn der Kunde es wünscht, wird MT versuchen, die Anmeldung auf einen anderen Termin, oder einen anderen Veranstaltungsort umzubuchen.

  7. Änderungen im Kursprogramm
    MT wird die Seminare entsprechend den jeweiligen Kursbeschreibungen durchführen. Abweichungen, wie Einsatz von Ersatzdozenten und aktualisierte Kursinhalte, bleiben vorbehalten.

  8. Gewährleistung, Haftung
    Unterricht und Übungen werden so gestaltet, dass ein aufmerksamer Teilnehmer mit entsprechendem Grundwissen das Seminarziel erreicht. Für den Schulungserfolg haftet MT nicht.

  9. Urheberrecht, Haftung
    Alle Rechte, Vervielfältigungen und Nachdrucke von Seminarunterlagen, behält sich MT vor. Ohne vorherige schriftliche Zustimmung seitens MT dürfen keine Reproduktionen, gleich welcher Art, vorgenommen werden. Für Schäden aus Zuwiderhandlungen haftet der Kunde.

  10. Gerichtsstand
    Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Dübendorf.

    01/2012/FWA

    Teilnahmebedingungen Kurswesen
de fr
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×